Donnerstag, 28. April 2016

Bloggeburtstag Tag 4

Für den heutigen Tag habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht. Okay, es ist jetzt nicht komplett neu, aber ich glaube, bei mir gab es bisher so eine Aktion noch nicht.

Ihr fragt, meine Protagonisten antworten!

Heute und morgen könnt ihr sie mit Fragen bombardieren, all das erkunden, was ihr schon immer über Oliver, Hendrik, Tobi, Markus, Julian, Mark, Jo, Michael, Kevin, Bengt, Rik, Hannes, Farid, Justus, Mathis, Kadir, Alex und all die anderen wissen wollt.
Schreibt bitte, an wen sich die Frage richtet, sodass ich sie auch an den richtigen Mann weiterleiten kann.
Das könnt ihr gern auch per email tun (kath74@gmx.de), falls ihr Probleme mit der Kommentarfunktion habt.
Die Antworten bekommt ihr dann am Sonntag.

Sollte euer Interesse größer sein, werde ich eventuell mehrere Posts daraus machen, vielleicht sogar eine neue Rubrik: Frag deinen Lieblingsprota!
Aber zuerst versuchen wir es mal in einem kleinen Rahmen. Die Jungs und ich sind schon sehr gespannt.

Wenn ich mir die Liste der Namen ansehe (und das sind ja längst nicht alle), dann finde ich es schon beeindruckend, was im Laufe der Zeit an Geschichten zusammengekommen ist. Ich bin ja eine bekennende Kurzschreiberin, obwohl es mich schon reizt, wenigstens einmal ein richtig dickes Buch herauszubringen.

Hin und wieder wurde ich gefragt, wer denn mein liebster Protagonist sei.
Ich finde es unheimlich schwer, eine Antwort darauf zu finden. Natürlich sind die, mit denen ich die meiste Zeit verbracht habe, mir auch besonders nah.
Tobi und Markus begleiten mich, seitdem ich die ersten schwulen Schreibversuche gemacht habe. Ich glaube, ich kenne niemanden so gut, wie die beiden. Vermutlich gibt es auch kaum ein Jahr, in dem ich nicht irgendeinen Moment aus ihrem Leben festgehalten habe.
Ich freue mich so unglaublich darüber, dass es ihre Geschichte nun endlich zwischen zwei Buchdeckel bzw. in ebook-Form geschafft hat. Es wäre also gelogen, wenn ich behaupten würde, dass sie keine besondere Stellung in meinem Leben hätten. Trotzdem haben mich auch viele anderen Charaktere sehr berührt.

Ich hatte viel Spaß dabei, Kevin und Michael zusammenzubringen, auch wenn ich zwischendurch nicht ganz sicher war, ob es mir gelingen wird.
Ich habe Jakobs Bemühungen, Fabian endlich näher zu kommen, sehr genossen und mit den beiden gelitten.
Und natürlich war es mir ein besonderes Vergnügen, Mathis und Justus auf diese besondere Reise zu schicken. Noch heute hat die Originaldatei den Namen "verrückt".
Letztendlich ist es vermutlich wie mit den eigenen Kindern. Ich liebe sie gleichermaßen, mal mehr und mal weniger...
Jetzt warten wir jedoch erst einmal alle ganz neugierig auf eure Fragen.

EDIT: Das Schöne daran, so eine Woche beinahe komplett vorzubereiten und einzustellen ist ja, dass man sich um nichts mehr kümmern muss. Das Schlechte, dass man dabei vergisst, dass irgendwo die Gewinnauslosung bekannt gegeben werden sollte... Das geht natürlich im Vorfeld nicht. Gestern habe ich es tatsächlich vergessen, aber heute reiche die beiden Gewinner nach. 

"Willst du ein Eis" geht an: zwackl
"Wenn es Liebe ist" geht an: Sabrina Schnuerer

Herzlichen Glückwunsch! 
(schickt mir bitte eure Adressen per email an kath74@gmx.de)


1 Kommentar:

  1. Hallo Karo,

    eine schöne Idee. Ein paar Frage habe ich, aber ich weiß nicht ob sie so passend sind.

    Hannes, Farid, Oliver und Hednrik:
    Wann kann man wieder etwas neues von euch lesen? Eure Geschichten sind ja längst noch nicht zu Ende erzählt.

    Daniel aus "positiv verliebt":
    Ich würde mich freuen auch deine Geschichten lesen zu können, gerne auch als Buch. Kannst du uns vielleicht einen kleinen Vorgeschmack bzw. grobe Zusammenfassung geben worum es bei dir gehen würde? Ich weiß ja, dass deine Autorin da sehr unsicher ist was die Thematik angeht.

    Karo Stein:
    Warum werden eigentlich die Geschichten vom Blog nicht auch auf FF.de gepostet? Da würde man sie viel leichter wiederfinden.

    OK, das waren meine Fragen. Hoffentlich bin ich damit jetzt nichts übers Ziel hinausgeschossen und bin zu weit gegangen.

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen