Donnerstag, 31. März 2016

Sechs Jahre kath auf Fanfiktion.de

Vermutlich denke ich jedes Jahr das gleiche: Unfassbar, wie die Zeit vergeht! Das kann doch gar nicht schon so lange her sein, als ich mir einen Account bei fanfiktion.de zugelegt habe ... Und doch waren es am 24.3. stolze sechs Jahre.
Ich gebe zu, dass ich gern in Erinnerungen schwelge. Die Geschichten auf fanfiktion sind mir zu einem Zeitpunkt begegnet, wo es mir nicht besonders gut ging. Lesen hat mich von meinem Alltag abgelenkt und vielleicht auch dafür gesorgt, dass ich diese Zeit sehr viel besser überstanden habe, als ich es jemals erwartet hätte. Dabei hatte ich bis dahin überhaupt keine Ahnung davon, dass es Portale mit kostenlosen Geschichten gibt. Und dann noch mit "dieser" Art von Geschichten ...
Mein Einstieg war vermutlich beinahe klassisch. Das unbefriedigende Ende von Queer as Folks hat mich auf diese Seite gebracht (mittlerweile empfinde ich es längst anders, aber damals... und so beim ersten Ansehen, hat es mich schon ziemlich unglücklich gemacht). Die wunderbaren Geschichten von Raik Thorstad zu diesem Thema haben mich viele, viele Stunden gefesselt. Und ehrlich gesagt, lese ich sie auch heute noch gern (zum Glück habe ich sie gut gesichert!)
Irgendwann bin ich im Prosabereich gelandet und auch dort hatte ich schnell  Favoriten gefunden, denen ich auch heute nicht widerstehen kann.
Ich weiß nicht, wie ich auf die tollkühne Idee kam, selbst zu schreiben. Es war ein Versuch, ein kleines Experiment ... eine winzige Idee, die sich immer mehr in meinem Kopf festsetzte und keine Ruhe gab, bis ich sie in den Laptop getippt hatte.
Die Aufregung vor der ersten Veröffentlichung kann ich heute noch spüren. Das ungeduldige und gleichzeitig panische Warten auf den ersten Kommentar, das nervöse Stalken der Anzahl der Klicks... Es war eine verdammt aufregende Zeit für mich, denn alles war neu und irgendwie unglaublich, ja beinahe irreal.
Ich habe viele neue Leute kennengelernt, Freunde gewonnen, positive und negative Erfahrungen gemacht und großartige Dinge erlebt.

Sechs Jahre als kath auf fanfiktion, das bedeutet:
  • 29 Geschichten mit 219 Kapiteln
  • 485.200 Aufrufe der Geschichten 
  • 1084 Leser haben mich als Autor favorisiert
  • 371 Empfehlungen für meine Geschichten
 Die Top Five der von euch am meisten favorisierten Geschichten:
  1. Willst du ein Eis? 897 Favoriten
  2. Arabische Nächte 864 Favoriten
  3. GefühlsChaos  803 Favoriten
  4. Verschlossene Türen 798 Favoriten
  5. Regentropfen 679 Favoriten
Ich habe im Moment zwei Geschichten, die nicht beendet sind. Die meisten kennen beide Baustellen und sehnen neue Kapitel herbei.

Sechs Jahre bedeuten natürlich auch Veränderungen. Es gab Zeiten, da habe ich jede freie Minuten auf dem Portal verbracht. Ich habe mehr oder weniger alles konsumiert, was im Bereich slash zur Verfügung stand. Dann nahm das eigene Schreiben mehr Raum ein und schließlich veränderte sich auch das Gefühl für die Plattform. Ich will mich nicht über die sinkende Anzahl von Reviews beklagen, denn ich habe mich schon immer genau so sehr über die Zahlen derer gefreut, die einfach nur meine Geschichten gelesen haben.
Trotzdem hat die Bedeutung des Portals nachgelassen, was natürlich auch in den Möglichkeiten der ebooks liegt und an der Tatsache, dass ich irgendwann den Sprung von der Hobbyschreiberin zur freien Schriftstellerin gewagt habe.
Aber eines ist in all den Jahren gleich geblieben: Der Spaß am Schreiben, die Aufregung vor jeder Veröffentlichung, die Zweifel, ob meine Geschichten ankommen und die unbändige Freude über positives Feedback.
Ich weiß, wie viel ich fanfiktion.de und den Lesern und Autoren zu verdanken habe. Auch wenn ich dort längst nicht mehr so aktiv bin, wird es immer ein Teil meines Schriftstellerlebens sein... Die Geburtsstunde einer Fähigkeit, von der ich bis dahin gar nicht wusste, dass sie in mir schlummert.
  

Kommentare:

  1. Hallo Karo,

    ein bisschen verspätet, aber herzlichen Glückwunsch von mir.
    Ich habe mal nachgesehen und ich bin am 8.6 dann sogar schon 7 Jahre auf fanfiktion.de, allerdings nur als Leserin. Und auch ich habe der Plattform einiges zu verdanken. Ohne sie wäre ich wohl nie auf den Slash-Bereich aufmerksam geworden und somit auf dich und all die anderen Autoren.

    LG Piccolo

    PS: Ich würde Freudensprünge machen, wenn du dich dazu durchringen könntest die Fortsetzung von "positiv verliebt" zu veröffentlichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich doch noch etwas vergessen.

      Vielen herzlichen Dank für den Ostergewinn!

      LG Piccolo

      Löschen