Freitag, 20. November 2015

Auf zur Lesung...


 ... mit Thomas Mohr. 

Ich bin ja auch immer wieder gern Zuhörer. Leider gibt es bei mir in der Nähe nicht oft Lesungen, die mich interessieren.
Da muss ich natürlich die Chancen nutzen, die sich bieten, auch wenn ich dafür 45 Minuten mit dem Auto fahren muss. Aus diesem Grund und natürlich auch, weil ich das Buch bereits seit der LBM in meinem Schrank stehen habe, konnte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, nach Magdeburg zu fahren.
Der Lesben- und Schwulenverband Sachsen-Anhalt hat zu einer Lesung mit Thomas Mohr aus seinem Buch "Die Schützen" eingeladen.


Ich war neugierig und natürlich wollte ich auch eine Signatur für mein Buch, das ich bereits am Vormittag in die Tasche gesteckt hatte. Nicht, dass ich es am Ende noch zu Hause vergessen hätte.

Ich habe euch schon oft über Lesungen berichtet, sowohl über eigene, als auch über andere Autoren. Es ist immer wieder interessant für mich und das nicht nur, weil man einen ganz besonderen Einblick in ein Buch bekommt, sondern auch weil die Atmosphäre jedes Mal ein bisschen anders ist.
Jeder Autor, der schon selbst gelesen hat, weiß, dass man im Grunde nie vorhersagen kann, wie viele Gäste kommen. Heute platzt der Saal aus allen Nähten und morgen sind nur zwei oder drei Leute da. Eigentlich ist es verdammt schade, aber gleichzeitig ist es auch schön, zumindest nicht schlimm.
Du bist noch näher dran und es können sich durchaus schöne, spannende und inspirierende Unterhaltungen entwickeln.
Es war eine kleine Runde, aber es hat großen Spaß gemacht.

Thomas Mohr ist ein überaus symphatischer und charismatischer Autor und seine Art zu Lesen zog mich von der ersten Minute an in den Bann.
Die Geschichte ist wunderbar, sanft, eindringlich und mit ganz tollen Bildern beschrieben. Ich bewundere aus tiefsten Herzen die Verbindung von verschiedenen Zeitzonen, zwei Geschichten, die parallel in zwei Welten stattfindet und am Ende eine berührende Verbindung finden.
Bisher stand das Buch in meinem Schrank, jetzt gehört es zu meinen Lesehighlights des Jahres.
Es war ein toller Abend, an dem ich neue Kontakte knüpfen konnte und mich großartig unterhalten gefühlt habe.
Ich liebe Lesungen und kann es jedem echt empfehlen. Gönnt euch einen Abend mit einem Autor.
Und wenn man dann noch so eine schöne Widmung bekommt ... Vielleicht klingt es ein bisschen seltsam, aber ich bin immer ganz angetan, wenn Autoren, die sich durchaus zurecht auf einem ganz anderen Level befinden als ich, ebenfalls ein Happy End mögen. Das gibt mir echt einen richtigen Motivationsschub.

Also nutzt die graue und dunkle Jahreszeit und lasst euch von schönen Lesungen einfangen.
Natürlich gebe ich obendrein für dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung!

(das Bildmaterial, abgesehen vom Buch und der Signatur gehört dem LSVD-Sachsen Anhalt)

Kommentare:

  1. Hallo Karo,

    dankeschön für die tolle Buchempfehlung. "Die Schützen" ist gleich auf meine Wunschliste gekommen.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende!

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen
  2. In meinem Bücherschrank steht es schon seit Januar als Mitbringsel aus Wien. Zum Lesen bin ich noch nicht gekommen. Muss wohl mal ran...

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen