Montag, 27. Juli 2015

Sommer an der Ostsee

Auf den Sommerurlaub freue ich mich in jedem Jahr wieder.
Ich liebe die Ostsee, ich liebe Camping und ich habe mich darauf gefreut, unser neues Zelt einzuweihen. Wir hatten alle so viel mehr Platz, dass es richtig seltsam war...
Offensichtlich war es auch wirklich nötig für mich, ein wenig auszuspannen. In den letzten Tagen vor der Reise war mein Kopf beinahe leer. Nichts ging mehr, selbst die bereits angefangenen Geschichten schwiegen beharrlich. Es war merkwürdig, aber auch entspannend. Ich konnte die Zeit mit meiner Familie richtig genießen, auch wenn ich trotzdem immer ein bisschen im Autorenmodus geblieben bin.
Ein besonderes und ganz persönliches Highlight war der CSD in Rostock. Eigentlich wollte ich in erster Linie beim Bücherstand vorbeisehen, aber dann wurde ich von jemanden von "Enough is Enough" angesprochen und gefragt, ob ich die Fahne der Nationen, in denen Homosexualität verboten und sogar unter Strafe steht, mittragen würde. Ich konnte meinen Sohn überreden, mich nicht allein zu lassen und so reihten wir uns zwischen den anderen Trägern ein und liefen während des gesamten Umzugs mit. Es war ein tolles Gefühl so mittendrin zu sein. Die Stimmung war großartig und es gab so viel zu gucken, dass ich mir echt ein fotografisches Gedächtnis gewünscht hätte... so mit USB- Anschluss, zum ausdrucken...

Ansonsten haben wir die Zeit ganz in Familie verbracht und hatten sogar richtig sonnige Tage am Strand mit Muscheln sammeln, Sonnenbrand und ganz viel lesen. An dieser Stelle verrate ich euch mal meine Leseliste:
  • Berührt, Guards of Folsom von SJD Peterson 
  • Gayles St. Pauli von Sissi Kaipurgay (geht immer wieder)
  • One night stand- Böse Buben von Sissi Kaipurgay (geht immer und immer und immer)
  • Anruf genügt von France Carol
  • Von A bis Z von Marie Sexton 
  • Promises-Nur mit dir von Marie Sexton
Was soll ich sagen? Einmal abgesehen von Sissi (ich liebe die wunderbaren Kurzgeschichten) hat mich "Von A bis Z" absolut geflasht. Ich glaube, ich habe die Geschichte mindestens dreimal gelesen und dann noch mal die besonders schönen Stellen. Am liebsten hätte ich noch viel mehr von den beiden gehabt. Deshalb musste ich auch "Promises" noch mal lesen.
Insgesamt waren alle Bücher großartig. Jedes für sich absolut empfehlenswert. Sie haben mir den Urlaub versüßt und meinen Männern Zeit gegeben, um Skat zu spielen.
Kurz vor Ende des Urlaubs fingen die Stimmen in meinem Kopf wieder an zu reden. Es kamen ein paar erstaunliche Dinge dabei heraus, aber auch beruhigende Erkenntnisse darüber, wie es in den nächsten Wochen weitergehen wird.
Ich bin ja immer noch auf der Suche nach dem richtigen Weg für mich, aber ich erkenne mittlerweile zumindest schneller, wo ich nicht hin will... das ist ja auch schon was.
Ich hoffe, die kleinen Geschichten haben euch gut gefallen und die Postkarten sind alle angekommen. Beides hat mir viel Spaß gemacht.
Jetzt freue ich mich darauf, ein paar Punkte meiner Liste abzuarbeiten und ein paar Männer quasi in die Freiheit zu entlassen. 


1 Kommentar:

  1. Hallo Karo,

    ich freue mich, dass du so einen schönen Urlaub hattest. Da hätte ich dir eine weitere Woche von Herzen gegönnt.

    Sag mal, hast du eigentlich schon die Rechte an deinen 3 Geschichten aus den Anthologien des FWZ-Verlages zurück? Ich würde es mir für sich sehr wünschen.

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen