Montag, 29. Juni 2015

Das war der Juni

Okay, ein paar Tage hat der Juni noch, aber für mich ist es mehr oder weniger geschafft. Dieser Monat stellt immer wieder eine Herausforderung dar und ich kann die Erleichterung wirklich spüren, wenn die letzten Tage anbrechen.
Das ist schon irgendwie seltsam.
Dabei habe ich mir zum ersten Mal ganz viel vorgenommen und sogar beinahe alles geschafft. Für gewöhnlich möchte ich am liebsten gar nichts oder so wenig wie möglich machen. Diesmal habe ich jedoch wie verrückt geschrieben, ein Buch veröffentlicht, eine Lesung gehalten und ein super schönes Wochenende in Berlin verbracht. Im Grunde hätte es nicht besser laufen können. Und doch war da unterschwellig immer dieses seltsame Gefühl in mir. Hin und wieder musste ich mich sogar dazu ermahnen, die tollen Erlebnisse als solche auch anzunehmen.

"Flammenerbe" hat einen wunderbaren Start hingelegt. Vier Rezensionen hat es bereits eingefahren. Obendrein habe ich ganz viel persönlichen Zuspruch erhalten. Das kannte ich bisher von den anderen Büchern in der Form noch gar nicht, habe mich aber umso mehr darüber gefreut. Ich weiß, dass das Thema seltsam ist. Von daher macht es mich echt glücklich, wenn ich euch mit der kleinen Geschichte berühren konnte, wenn euch mein stümperhaftes Fantasygebilde nicht nur abgeschreckt hat, sondern auch begeistern konnte. Das ist im wahrsten Sinn des Wortes fantastisch!

Von der Lesung gab es ja bereits einen ausführlichen Bericht.  Es war ein schöner Abend, der mich auf ganz besondere Weise berührt hat.

Vom Wochenende beim schwul-lesbischen Straßenfest in Berlin hatte ich noch gar nichts berichtet. Nicht, dass ihr denkt, es hätte mir nicht gefallen. Ganz im Gegenteil! Es waren drei herrrlich lustige Tage mit meinen Autorenkollegen Mia Grieg, Sissi Kaipurgay, Caro Sodar und Katrin Wirth. Bernd nicht zu vergessen... die Kneipe hat mir gut gefallen und wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, trinken wir dort hoffentlich noch mal ein Bier zusammen!
Das Wetter war am Samstag nicht ganz so gnädig, aber ich sollte mich wohl allmählich an Regen in Berlin/ im Urlaub gewöhnen. Ich mag ja Trubel, ich mag Gewühl, Menschenmengen, Lärm, Musik... ich bin ein Landei, das viel zu selten raus kommt.
Am Stand der Schwestern habe ich mich ebenfalls wohl gefühlt. Ich mache ja keinen Hehl daraus, ich bin gern emotional. Nicht unbedingt laut, auch nicht so, dass es jeder sofort sehen oder bemerken muss. Aber ich spüre dieses innere Kribbeln und die Freude. Und dieser Moment kam wieder, als die Schwestern die Schecks an verschiedene Vereine und Institutionen verteilt haben. Zu wissen, dass ein Teil des Geldes von den HomoSchmuddelNudeln kommt, das ist irgendwie beinahe irrational und ganz unglaublich schön. Zu wissen, dass das, was ich zusammen mit all den anderen Autoren mache, sich so positiv auswirkt, ist echt kaum in Worte zu fassen. Mich macht es auf jeden Fall glücklich und es spornt mich auch an.

Aber der Himmel ist wohl niemals nur blau, manchmal schieben sich auch die dunkelgrauen Wolken davor und verhindern die Sicht. Ich frage mich immer, ob es ähnlich wie beim Wetter auch im virtuellen Leben sein muss. Manchmal wünsche ich mir echt, so ein Schriftsteller aus alter Zeit zu sein. Eine Schreibmaschine, einen Pott Kaffee und ein Fenster zum Lüften... Ich weiß natürlich, dass ich das alles ganz schnell verwirklichen könnte, aber natürlich bin auch ich in gewisser Weise von sozialen Netzwerken abhängig und für gewöhnlich fühle ich mich auch wohl dort. Nur manchmal und das sei auch nur allgemein dahingestellt....
Der Juni! Ein seltsamer Monat, den ich mir mit allerlei tollen Ereignissen versüßt habe. In vielerlei Hinsicht hat es geklappt und das ist großartig.
Und weil ich mich so freue, teile ich die Freude mit euch und verlose das Buch "Flammenerbe" inklusive einer Karte und eines A4 Posters.
inklusive Print
Schreibt mir bis zum 1. Juli 2015 wie euer Juni war. 
Natürlich erwarte ich keinen ausführlichen Bericht, ein paar Worte reichen, um an der Verlosung teilzunehmen.


Kommentare:

  1. Das ist ganz einfach ... netter Besuch, neue Bekanntschaften und zwei Wochenenden hintereinander, die vollgepackt waren mit neuen Bekanntschaften und Erlebnissen...

    AntwortenLöschen
  2. Der Juni war für mich sehr arbeitsreich und das wird auch noch bis zum Beginn der Ferien so bleiben. Aber all diese Arbeit macht auch sehr viel Spaß, wenn man mit glücklichen Gesichtern und lobenden Worten belohnt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich mit Kindern bastle, für sie lese oder ein Konzert mit irischer Folkmusik vorbereite.
    Außerdem freue ich mich jedes mal riesig, wenn ich meinen blühenden Garte sehe.

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wenn man das hier so zusammengefasst liest, hast du aber ordentlich etwas geschafft in diesem Monat! Das fällt, wenn man so einzelne Posts liest auf FB immer gar nicht so auf... Aber ich freue mich, dass du so viele tolle Erfahrungen machen und Tage genießen konntest! :)
    Mein Juni war sehr durchwachsen... Auf der einen Seite unglaublich wunderbar, da ein sehr guter Freund mit seinem Freund wieder von seinem Auslandsjahr zurück ist und ich soo glücklich bin, die beiden wiederzusehen. Außerdem hat ein anderer Freund endlich den Mut aufgebracht, seinem Partner einen Antrag zu machen und es ist kaum in Worte zu fassen, wie sehr ich mich für die beiden freue. Auch schreibtechnisch hat sich diesen Monat einiges getan und ich hatte eine tolle Kieler-Woche letzte Woche, wobei mich vor allem die Feier Freitag Nacht immer wieder lächeln lässt, wenn ich daran denke.
    Auf der anderen Seite ist dieser Monat der Monat vor den Prüfungen in der Uni und es sind leider Module dabei, die mir sowasvon gar nicht liegen, aber da muss ich dann eben durch. Das Ganze wird ein wenig erschwert durch gesundheitliche Probleme, die einfach keine Ursache zu haben scheinen und mich seit Wochen immer mal wieder ausknocken *seufz*
    Dennoch überwiegt das Positive eindeutig und momentan erfreue ich mich einfach an jedem sonnigen, warmen Tag, so wie heute einer ist...:)

    Und nun hab ich dir doch einen ausführlichen Bericht geschrieben *lach* Elana und Kurzfassen ist einfach eine unmögliche Kombination *headdesk*
    Ich wünsche dir noch eine wundervolle Woche <3

    Liebe Grüße,
    Elana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Juni war für mich sehr turbolent aber toll
      Ich habe 9 fachen hundenachwuchs bekommen die kleinen sind jetzt etwas über 3 Wochen alt und halten mich sehr auf Trab
      Aber sie sind einfach nur kleine knutschkugeln

      Löschen
  4. Für mich ist der Juni immer wieder ein schöner Monat... Aber ich hab auch Geburts- und Hochzeitstag 😀

    Dieses Jahr kamen noch die ganzen schönen ersten Male dazu, die man mit Baby so erlebt 💕 die ersten beiden Zähnchen sind da und gestern hat sie auch das erste Mal alleine frei gesessen 😍

    AntwortenLöschen
  5. Für mich war der Juni schön weil ich bei meiner Schwester war und Tolle Tage hatte auch wen es wie immer zu Kurz war ! Aber Sie ist ja nicht aus der Welt lol
    Knudel zu Dir und Schreib schön weiter bis zum Urlaub !

    AntwortenLöschen
  6. Der Juni ist einer meiner Lieblingsmonate. Da nehme ich mir meistens ein paar Tage Urlaub. Anfang Juni, weil ich Geburtstag habe :-) , Mitte Juni weil da bei uns die Regenbogenparade in Wien stattfindet und ich extra dorthin anreise, und Ende Juni noch einmal nach Wien zum Donauinselfest, das ist ein riesiges Open-Air-Festival mit viel Musik. Schwups, der Monat Juni ist zu Ende!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und einen schönen JULI!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Mein Juni war sehr arbeitsreich und im privaten Bereich mit Hochzeitsvorbereitungen und Erziehungsversuchen bei unserem kleinen Hund angefüllt :)

    AntwortenLöschen
  8. Mein Juni war wie jeder Monat im Jahr und doch völlig anders. Es gab einiges an Streit aber auch ein tolles Wiedersehen mit Freunden. Ansonsten ansonsten war mein Juni angefüllt mit viel Arbeit, Lesen und unerwarteten Überraschungen... es ging auf und ab... :)

    AntwortenLöschen
  9. Ups, ich hoffe, ich bin noch nicht zu spät.
    Der Juni war ein bißchen zu streßig und ein bißele zu warm. Und trotzdem habe ich mich bemüht, es mir immer wieder schön zu machen, mit Kleinigkeiten wie z. B. Lesen "lach". Ein paar herrliche Tage und in der Natur mit viel Bewegung und schon war der Juni rum.

    LG verity

    AntwortenLöschen
  10. Bei mir war der Juni in so fern toll, weil ich eine Woche Urlaub an der Ostsee mit einer Freundin verbracht habe. Zwar schlechtes Wetter gehabt, aber das beste draus gemacht mit vielen schönen Momenten! Der Rest war eher von Arbeit geprägt und ein paar Lesehighlights. Und ich freue mich drauf, bald auch "Flammenerbe" zu lesen, denn das steht so oder so auf meiner Liste ;)
    LG, Alex

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe an einem privaten Projekt gearbeitet und war heilfroh, als es beendet war - obwohl, so etwas ist ja nie beendet, immer findet man Fehler oder dies oder jenes hätte besser gestaltet sein können. Am Ende des Monats konnte ich es dann vorlesen, mittels Laptop und Beamer für alle zum Mitlesen und es ist ganz gut angekommen. Ich habe sie auf eine Zeitreise durch 8 Jahrzehnte mitgenommen, da ist einiges zusammengekommen und ich musste nachher sondieren. Aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht und so gesehen war dieser Monat ein voller Erfolg ;)
    LG Lotti Noctua

    AntwortenLöschen
  12. *grumpfsmotznochmalschreibs*
    2 mal geburtstag "gefeiert" göga wurde ebenfalls 46 .. mein cörsi maximillian junge 19 jahre :)
    mich ans kräuterzüchten und kakteenhorten gemacht \ö/
    angefangen gemüse einzulegen und öl und essig zu verfeinern^^
    ansonden viel lesen, überleben und meine eigene welt bunter zu machen :) lg hauselfe

    AntwortenLöschen
  13. Mhm...der Juni...war durch wachsen. Auf einen Seite hab ich diesen Monat meine Ausbildung beendet und darf mich nun offiziell Buchhändlerin nennen. Auf der anderen Seite musste leider der Laden schließen in dem ich gearbeitet habe. Ansonsten endlich mal wieder Urlaub - die letzten freien Tage waren schon ne ganze Weile her. Auch wenn der Grund dafür ja weniger erfreulich ist. Alles in allem ein Monat in dem sich viel geändert hat.

    Liebe Grüße
    Sophie

    AntwortenLöschen
  14. Der Juni war für mich sehr turbolent aber toll
    Ich habe 9 fachen hundenachwuchs bekommen die kleinen sind jetzt etwas über 3 Wochen alt und halten mich sehr auf Trab
    Aber sie sind einfach nur kleine knutschkugeln

    AntwortenLöschen
  15. Mein Juni war bis auf das Wetter echt super.
    Habe sogar ein paar Sachen erledigt die auf meiner To do Liste standen, wie:
    Reiten, eine Katze aus dem Tierheim adoptieren und meinen Laptop neu einrichten xD
    Jetzt freue ich mich auf den (hoffentlich) wärmeren Juli ;)

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen