Montag, 3. November 2014

NaNoWriMo

Der November ist bereits drei Tage alt und die Datei ist noch vollkommen leer.
Kein einziges Wort geschrieben und wenn ich ehrlich bin, habe ich es mir sogar verboten, daran zu denken...
Nicht, weil ich die Geschichte nicht schreiben will, denn ich will! Und wie ich will! Leider bin ich in meinem Zeitplan (nun zu der Beziehung, die ich zu Plänen habe, habe ich ja schon oft etwas geschrieben) ... wie auch immer, der Plan und ich ... wir haben es nicht geschafft.
Es gab ein paar Differenzen, die ich trotz eifrigen Schreibens nicht ausgleichen konnte. Natürlich könnte ich meine choatische Ader zutage treten lassen und überall ... Aber nein, das mache ich nicht, denn sich zu fokussieren ist irgendwie besser und effektiver. Also werde ich Schritt für Schritt die Geschichten abarbeiten.
Dazu gehört als erstes "Schatten und Liebe". Die Geschichte geht hoffentlich Ende der Woche in den Verkauf.
 Dann braucht Kevins Geschichte noch ungefähr 4 Kapitel und dann ... beginnt mein persönlicher NaNoWriMo mit Daniels Geschichte.
Diesmal steht HIV nicht im Vordergrund, wenngleich es natürlich auch ein Thema bleibt, denn Daniel ohne Jakob und Jakob ohne Fabian ... das geht nicht. Allerdings ist das Thema, mit dem sich Daniel "herumschlagen" wird, nicht weniger ... spannend und für mich extrem aufregend. Ich weiß, ich habe schon oft gedacht, dass ich mit der einen oder anderen Geschiche meine Komfortzone verlasse, aber so deutlich wie in dieser Geschichte angedacht, habe ich es noch nie getan. Ich bin tastsächlich selbst neugierig, ob ich es hinbekomme und vor allem, ob ihr Leser mir auf diesem Weg folgen werdet ...
Ich werde Euch auf jeden Fall immer mal wieder über den Fortschritt informieren.
Jetzt kümmere ich mich erst einmal um "Schatten und Liebe", meine kleine Coming-Out-Story. Das Cover ist immerhin schon fertig.


1 Kommentar:

  1. Ja ja, die liebe Zeit und die eigenen Pläne. Irgendwie klappt es selten so, wie man es sich wünscht und vorstellt. Aber irgendwie bekommt man es meistens hin.

    Es freut mich, dass die Fortsetzung von MargeritenEngel, den ich gerade erneut lese, von Kevin handeln wird. Auch wenn Kevin ein ziemlicher Arsch war, so habe ich mich immer gefragt, was dahinter steckt.
    Noch ein bisschen mehr freue ich mich auf Daniel's Geschichte. Er und Lukas' merkwürdige Beziehung haben Eindruck hinterlassen und jede Menge fragen.

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen