Montag, 3. März 2014

Von Spinnennetzen und Liebesschlössern

In den letzten Tagen sind recht unbemerkt zwei neue Geschichten von mir an den Start gegangen. Das muss unbedingt geändert werden :-)))
Zum einen ist da mein Ausflug in den Heterobereich für die Anthologie "Erotissima" des Cupido-books Verlags
Ich gebe zu, dass ich mir nicht sicher war, ob ich wirklich eine kurze Liebesgeschichte zwischen einem Mann und einer Frau schreiben möchte bzw. schreiben kann. Die Idee war relativ schnell gefunden, aber vor dem Schreiben habe ich mich eine ganze Weile gedrückt. Als der Abgabetermin direkt vor der Tür stand, habe ich einfach losgeschrieben und tatsächlich hat es gut funktioniert. Ja, es hat sogar richtig Spaß gemacht, sodass ich auch ein weiteres Projekt in Angriff genommen habe (das dauert aber noch eine ganze Weile)
Für alle Neugierigen oder Interessierten, die die Geschichte "Das Spinnennetz" in der es um Tabea und Jewgenij geht, lesen möchten habe ich hier einen Link.Erotissima Vol3

Nummer zwei ist die Neuauflage der "Liebeschlösser" als Print.
Ich habe in den Print die Geschichte "Ich bin kein Marienkäfer" aus dem Valentinstagsgewinnspiel eingefügt. Die könnt ihr auch hier auf dem blog lesen.
Außerdem kam mir die Idee, dass sämtliche Paare nun endlich ihren ganz persönlichen Liebeschlossmoment bekommen könnten.
Vermutlich regt sich ein gewisser Protest, aber ich verspreche, dass das ebook auch noch aufgewertet wird.
Hier ist jedenfalls der Link, falls jemand Lust auf ein gedrucktes Buch hat.
Liebeschlösser Valentinstagsausgabe   
Ich werde ein paar Bücher zur LBM mitbringen.


 Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen. Noch 12 Tage bis zur Leipziger Buchmesse!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen