Montag, 11. Juli 2011

Anbaden

Irgendwie kann ich es ja nicht glauben...Es ist beinahe Mitte Juli und ich war gestern zum ersten Mal in diesem Jahr im See baden. Dabei war das Wetter doch gar nicht so schlecht... Aber womöglich ist es mein Netbook, dass mich in der Wohnung hält ;-) Ich kann mich wirklich nur schwer vom meiner Susi trennen (so nenne ich mein Netbook liebevoll!). Aber das Wochenende ist meistens meiner Familie vorbehalten und da ich in den letzten Tagen so fleißig geschrieben habe...
Gestern konnte mich nichts mehr davon abhalten, selbst die Tatsache, dass es nicht besonders heiß oder sonnig war... ich habe mich in die Fluten gestürzt. Ich liebe diesen kleinen See. Da kommen Kindheitserinnerungen hoch...
Ich wohne ja im Grunde da, wo andere Urlaub machen. Dabei ist es für mich schon so selbstverständlich, dass ich meine Umwelt kaum noch wahrnehme. Aber hier ist es wirklich schön... Man hat einfach viel zu wenig Zeit, um es richig genießen zu können.
Und da ich mich zwar von meinem Netbook wegbewegt habe, meine Slashgedanken aber nicht zu Hause lassen kann, gibt es am Mittwoch natürlich eine davon inspirierte Geschichte... Ich kann einfach nichts dagegen machen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen